In eigener Sache – Preiserhöhungen ab dem 01.01.2019

Die neuen Preise finden sich bereits auf der entsprechenden Übersichtsseite für Preise und Leistungen.

Bereits angefangene Arbeiten werden zu den alten Konditionen abgeschlossen, die neuen Preise gelten für nach dem 01.01.2019 angenommene Aufträge.

 

Werbeanzeigen

In eigener Sache: Datenschutz

Soeben wurde auf der Seite von Phoenixlektorat die Kommentarfunktion deaktiviert. Da es sich um eine Homepage mit Portfoliofunktion handelt, hatte diese ohnehin keinen wirklichen Sinn. Im Zuge der Veränderungen im Rahmen der DSVGO wurde sie daher für diese Webseite abgeschafft.

Ebenso wurden sämtliche Buttons, mit denen man automatisch Beiträge auf Facebook, Twitter und anderen Medien teilen konnte, entfernt. Eine Anpassung der Datenschutzbestimmungen erfolgt zeitnahe.

Somit kann diese Seite nun auch mit deaktivierten Cookies ohne Einschränkungen benutzt werden.

Das Kontaktformular für Erstanfragen bleibt bestehen, die darüber gesammelten Daten werden vertraulich behandelt und ausschließlich zweckgebunden ausgewertet. Die Angabe der Telefonnummer bleibt optional, sie sollte nur angegeben werden, wenn auch wirklich der Wunsch besteht, mit Phoenixlektorat zu telefonieren. Eine gültige elektronische Adresse wird benötigt, damit die Anfrage beantwortet werden kann.

Es besteht immer die Möglichkeit, das Kontaktformular nicht zu nutzen und direkt an katherina.ushachov@yahoo.de zu schreiben oder den Kontakt über die Facebookseite von Phoenixlektorat zu initiieren.

»Kindsräuber« ist für den Seraph Phantastik Preis nominiert

Ich freue mich zusammen mit Nora Bendzko über ihre Nominierung zum Indie Seraph Phantastikpreis.
„Kindsräuber“ hat das Lektorat bei mir durchlaufen und wir haben sehr eng zusammen an dem Buch gearbeitet. Umso mehr freue ich mich über jeden einzelnen Erfolg, den dieser großartige Roman hat und in Zukunft haben wird.
Liebe Nora, ich drücke dir die Daumen für die Shortlist!

Nora Bendzko - Autorin, Sängerin & Lektorin

Ich träume, oder? Das kann doch nicht sein, nachdem »Wolfssucht« erst letztes Jahr auf die Shortlist vom Deutschen Phantastik Preis kam?

Doch hier steht es auf der Homepage vom Seraph Phantastik Preis, Schwarz auf Weiß. In der Kategorie »Bester Independent Titel« ist mein »Kindsräuber« aufgelistet.

Das … ZWEITE … Galgenmärchen … wurde für einen namhaften Phantastikpreis nominiert! Ich kann es gerade nicht glauben. Könnte 2018 schreiberisch schöner anfangen?

Und das Beste ist, dass ich mit vielen bekannten Kolleginnen und Kollegen auf der Liste bin. Meine herzlichen Glückwünsche und kräftigsten Daumendrücker gehen an:

  • Christian Handel mit Rosen und Knochen (Bestes Debüt)
  • Matthias Teut mit Erellgorh – Geheime Wege (Bester Independent-Titel)
  • Eleonor Avelle mit Infiziert (Bester Independent-Titel)
  • Katrin Ils mit Unstern (Bester Independent-Titel)
  • Janna Ruth mit Im Bann der zertanzten Schuhe (Bester Independent-Titel)

Nun heißt es auf die Shortlist warten! Ihr könnt euch denken, dass ich gespannt wie ein Flitzebogen bin…

Ursprünglichen Post anzeigen 4 weitere Wörter

[Lektorat] „Traumdrache“ von Anna Cleve ist erschienen

Anna Cleves Kurzgeschichte „Traumdrache“ hat das Lektorat bei „Phoenix Lektorat“ durchlaufen. Das Buch ist am 18. Dezember 2017 erschienen.

Die Kurzgeschichte ist derzeit ausschließlich als eBook exklusiv über Amazon erhältlich.

Hier finden Sie „Traumdrache“. Die Kurzgeschichte besticht unter anderem durch die Dialoge und die Auffassung von Konsens – ein Aspekt, der die Geschichte gerade angesichts der laufenden Debatten positiv hervorhebt.

Zusammenarbeit mit dem Hawkify-Verlag

Einige wissen es bereits, aber ich möchte es hier offiziell verkünden: Ich bin als Freelancerin mit „Phoenix Lektorat“ eine Kooperation mit Hawkify Books. Das bedeutet, dass etliche Romane aus dem Bereich „Fantasy“, die in diesem Verlag erscheinen werden, von mir als Lektorin betreut werden.

Außerdem übernehme ich das Korrektorat einiger Hawkify-Titel im Bereich „Romance“.

Für Euch wird sich nichts ändern – nach wie vor werde ich hier und auf Facebook verkünden, ob freie Kapazitäten vorhanden sind. Außerdem nehme ich auch weiterhin Aufträge von verlagsunabhängigen Autor*innen an.

Ich freue mich schon sehr darauf, euch die Bücher vorzustellen, für die gilt: „In diesem Falken ist ein Phoenix drin.“

[Lektorat] „Der Tiger von Samirath“ von Anna Cleve ist erschienen

Anna Cleves Kurzgeschichte „Der Tiger von Samirath“ hat das Lektorat bei „Phoenix Lektorat“ durchlaufen. Das Buch ist am 8. Dezember 2017 erschienen.

Die Kurzgeschichte ist derzeit ausschließlich als eBook exklusiv über Amazon erhältlich.

Hier finden Sie „Der Tiger von Samirath“. Die Kurzgeschichte besticht unter anderem durch die sehr anschaulichen Schilderungen der Gefühle von Tierwandlern.

[Lektorat] „Kalte Worte“ von Maja Blum ist erschienen

Maja Blums Roman „Kalte Worte“ hat das Lektorat bei „Phoenix Lektorat“ durchlaufen. Das Buch ist am 8. Dezember 2017 erschienen.

Der Roman ist derzeit ausschließlich als Taschenbuch erhältlich. Sie können ihn bei Amazon bestellen – oder in jedem Buchladen in Ihrer Gegend.

Hier finden Sie „Kalte Worte“ der berührende Roman über Ellen Maier besticht durch eindringliche Beschreibungen, unterschwellige Spannung und Details, die jedes Herz rühren werden.

[Korrektorat] „Patchwork mit Geist“ von Maya Lichtenberg ist erschienen

Maya Lichtenbergs Kurzgeschichte  „Patchwork mit Geist“ hat das Korrektorat bei „Phoenix Lektorat“ durchlaufen. Sie ist am 24.10.2017 erschienen.
Die Kurzgeschichte gibt es in der ersten Woche gratis, danach soll sie regulär 99 Cent kosten. Derzeit ist sie als eBook auf Amazon verfügbar, weitere Shops sollen nachfolgen.

Hier finden Sie „Patchwork mit Geist„, eine unterhaltsame und gleichzeitig nachdenklich machende Geschichte über das Leben und das Alter.

[Lektorat] „Der Fluch von Rennes-le-Château: Verhängnisvolle Entdeckung“ von Helmut Herrmann ist erschienen

Helmut Herrmanns Roman  „Der Fluch von Rennes-le-Château: Verhängnisvolle Entdeckung“ hat das Lektorat bei „Phoenix Lektorat“ durchlaufen. Er erschien am 13. April 2017 und ist der erste Teil einer Reihe. Teil 2 erscheint demnächst.
Der Roman kann sowohl als eBook als auch als Print bei Amazon erworben werden.

Hier finden Sie „Der Fluch von Rennes-le-Château: Verhängnisvolle Entdeckung“ auf Amazon.